Home Mitfahren
Das einzige autarke Schiff der Welt auf dem man mitfahren kann! Drucken E-Mail
There are no translations available.

 

 

Die Solarwave ist kein Charterschiff, sondern ein einzigartiges Forschungsboot dessen Ziel es ist, möglichst viele Menschen von der Machbarkeit eines emissionsfreien Lebens zu überzeugen. Der Verein Solarwave, der diese Yacht betreibt, bietet Interessenten die Möglichkeit, mitzufahren und die Vorzüge dieser neuen Technologie kennen zu lernen.

 

 

Download -Der neue Solarwave- Prospekt - Download

 

Sommer 2013

 

Im Sommer 2013 wird die Solarwave im Jonischen Meer zwischen Korfu und Zakynthos kreuzen.

Ein paar Worte zur Krise in Griechenland - sie betrifft vor allem die ärmeren Menschen in den Ballungszentren. Auf den Inseln waren auch die letzten Krisen nicht spürbar. Ganz im Gegenteil, die Menschen dort sind überaus freundlich und bemüht, den Urlaubern einen angenehmen Aufenthalt zu gestalten. Es ist mit keinerlei Beeinträchtigungen zu rechnen!

 

Ausgangspunkt der Törns ist Preveza. Die Anreise erfolgt per Flugzeug nach Lefkas / Preveza oder per Fähre nach Igoumenitsa oder problemlos und zeitlich ungebunden mit dem Auto über Belgrad.

Unsere möglichen Destinationen während des Törns sind: Anitpaxos, Paxos, Lefkas, Meganisi (siehe Foto rechts unten), Ithaka, Kefallonia und Zakynthos. Die genaue Fahrtroute richtet sich nach dem Wetter und den Wünschen unserer Mitfahrer.

 

Die Tagesziele liegen nahe bei einander, das heißt, wir fahren manchmal 3 oder 4 Stunden, manchmal nur eine Stunde pro Tag - oder auch länger - ganz wie es sich ergibt und wie unsere Mitfahrer es wünschen.

Die Jonischen Inseln sind ein sehr geschütztes Gebiet, kaum Wind und Welle, wunderschöne Buchten mit weißem Sandstrand, türkises Wasser - Badevergnügen jeden Tag. Kleine entzückende Orte und urige Tavernen laden zum Verweilen ein. Oder genießen Sie ein Glas griechischen Wein an Bord der Solarwave!

Die Yacht liegt sehr ruhig auf dem Wasser - Schräglage gibt es gar nicht und Schaukeln praktisch auch nicht.

Reservierungsanfrage ...

 

Leistungen und Kostenbeitrag:

 

In unserer Bildergalerie (Link) bekommen Sie einen Eindruck von der Verpflegung an Bord (Link) und vom Revier (Link) - klicken Sie bitte auf die Links für nähere Informationen!

 

Eine Beschreibung über einen Aufenthalt auf der Solarwave aus der Feder eines Gastes finden Sie HIER

Wenn Sie Interesse haben, auf der Solarwave mitzufahren, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, wir sagen Ihnen, wann noch freie Plätze verfügbar sind Tel: +30 6948075914

 

Aufgrund der vielen Anfragen empfehlen wir Ihnen, zeitnah einen Platz zu reservieren:

 

Reservierungsanfrage ...

 

Hier noch ein kleiner Vorgeschmack auf das Innenlayout - 4 Doppelkabinen mit großen Betten 210 x 180 / 160 und 3 Bäder - für unsere Gäste stehen 3 Kabinen und 2 Bäder zur Verfügung, großer Salon, 1 Kühlschrank und 2 Gefrierschränke, 5 Warmwasserboiler, Klimaanlage, 230 Volt rund um die Uhr, großzügiges 15m² Cockpit, einladende Sitzgruppen, fast 30m² Sonnenliegefläche am Bug - gelebter Umweltschutz kann auch gemütlich, luxuriös und schön anzusehen sein.

Weitere Infos zum Boot sowie viele Fotos finden Sie unter "Boot" - hier der Link

grundri_solarwave

 

gis_bis_jonisches_meer_mit_rahmen

 

 

 Am Bild rechts sehen Sie anroute_4_wochen Hand unserer echten Track-Punkte die Route während 4 Wochen - 2 x sind wir von Preveza ausgehend in den Norden gefahren, das eine Mal bis Korfu, das andere Mal rund um Paxos, 2 x in den Süden, nach Ithaka, Kefallonia, Lefkas, Kastos, Kalamos und Meganisi - immer auf anderen Routen, ganz nach den Wünschen unserer Mitfahrer. Größere Strecken sind auch gerne möglich!

Wir fahren pro Woche meist zwischen 120 und 150 Seemeilen - es können aber auch mehr oder weniger sein, abhängig davon, ob Sie lieber lautlos dahingleiten oder in einer Bucht zum Baden liegen möchten.

Die nördliche Route (Preveza - Paxos - Korfu) ist touristischer, historische Dörfer und Städte, sehr hübsch, auch etliche Badebuchten. Etwas für unternehmungslustige Menschen, die neben dem Baden auch gerne shoppen oder durch die Altstadt spazieren wollen.

Die südliche Route ist weitweniger touristisch, kleine idyllische Dörfer, viele menschenleere Buchten, sehr schöne Strände.

 

 

2-Wochen-Törns um den Peleponnes!

Von 17. bis 31. August fahren wir von Preveza über Ithaka, Zakynthos, Kalamata um die Halbinsel Peleponnes herum und auf der Ostseite wieder hinauf - über Porto Heli, Hydra, Poros und Ägina nach Athen, wo am nahen Flughafen von Athen eine sehr gute Ein-und Aussteigemöglichkeit besteht. (Orange Linie) Wir ankern nicht in Athen direkt, sondern in der Nähe des Flughafens.

Solarwave Pelleponnes

In der zweiten Doppel-Woche von 31. August bis 14.September (grüne Linie) fahren wir von unserer Ankerbuch in der Nähe von Athen über Ägina, Poros und den Kanal von Korinth in den Golf von Korinth, nach Trizonia und Nafpaktos und über den Golf von Patras nach Mesolonghi. Im Jonischen Meer besuchen wir Kastos, Kalamos, Meganisi,und Lefkas. Die Reise endet in Preveza, von wo aus es perfekte Flugverbindungen gibt. Eine herrliche Fahrt mit viel Geschichte, Kultur, historischen Städten und kleinen Dörfern und Badebuchten.

 

 

Für die Buchung der Flüge nach Preveza wenden Sie sich bitte an unseren Partner Yacht-Pool Flight-Service unter Tel: +49 (0)6021 15075010. Auch unter info@yachtpoolflights.de ist man Ihnen gerne behilflich.

Es gibt Direktflüge ab München, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Amsterdam und Wien! Die Kosten liegen zwischen 220 und 350 Euro hin und retour - je früher Sie buchen, desto günstiger ist es. Holen Sie zumindest ein kostenloses Vergleichangebot ein - unserer Erfahrung nach ist Yacht-Pool - weil sie größere Flugkontingente einkaufen - zumeist günstiger, als selbst über das Internet zu buchen!

Es gibt auch die Möglichkeit, mit der Fähre "Venedig - Igoumenitsa" anzureisen - eine kostengünstige, wunderschöne "Mittelmeer-Kreuzfahrt"! Im Internet nur schlecht buchbar, aber über das ÖAMTC- bzw. ADAC Reiseservice oder ein kompetentes Reisebüro ist es ganz einfach und preiswert - wir helfen Ihnen gerne dabei - Infos unter \n

Die dritte - sehr gute - Variante ist es, mit dem Auto über Villach oder Graz (Ö), Zagreb, Belgrad, Nis, Skopje, Thessaloniki mit dem Auto anzureisen. Sie sind damit zeitlich unabhängig, übernachten einmal unterwegs und fahren auf erstaunlich guten Autobahnen durch eine wunderschöne Landschaft schneller nach Girechenland als mit der Fähre. Für nähere Informationen können Sie uns gerne per Email kontaktieren.

Reiseversicherungen bietet unser Partner Yacht-Pool an. Wir informieren Sie gerne!