Home Solarwave-Projekt Archiv Reisetagebuch 2011 Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr
22
Dec
2011
Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr Drucken E-Mail
There are no translations available.

Liebe Freunde von Solarwave!

Es ist wieder mal ein Jahr vergangen - voller Neuerungen und
Turbulenzen, viel Arbeit und auch viele schöne Stunden.

In letzter Zeit mehren sich die Berichte über umweltverträgliche
Anwendungen, Renault hat nicht nur eine geniale TV-Werbung, sondern baut
(vermutlich) wirklich alltagsgerechte Elektroautos, etliche andere
Hersteller wollen auch bald E-Autos auf den Markt bringen. Auf den
Messen haben wir viele Elektroboote gesehen, wohl überwiegend stark
verbesserungswürdig aber bereits ein Schritt in die richtige Richtung.
Die Technik ist vorhanden, sie muss nur richtig eingesetzt werden. Die
Hauptursache, warum diese Fahrzeuge noch nicht weiter verbreitet sind,
ist eine falsche, weit übertechnisierte Konfiguration - nicht die
einfachste Variante, sondern die maximale technisch lösbare Form wird
gewählt.
Beim GM Volt (= Opel Ampera) ist ein Brand mit ungeklärter Ursache
aufgetreten - die Produktion / Auslieferung wurde gestoppt. Diese
Fahrzeuge sind zu kompliziert aufgebaut und haben Kinderkrankheiten, die
bei einem einfacheren Aufbau der technischen Anlage gar nicht vorkommen
würden. Wenn nicht notorische Technik-Enthusiasten sondern Menschen aus
der Praxis die technischen Komponenten konfigurieren würden, dann gäbe
es schon weit mehr sinnvolle und fahrbare Boote und Autos.

Das ist eben auch das Anliegen von Solarwave - die Komponenten, die
bereits seit Jahren am Markt verfügbar sind, so zu kombinieren, dass sie
funktionieren und auch vom Laien bedient und gewartet werden können.
KISS - Keep It Simple and Safe!
Verzeiht, wenn pure Begeisterung aus mir spricht, aber das unterscheidet
die Solarwave von anderen E-Booten - die Solarwave fährt wirklich
autark. Ohne einer Einschränkung, die nicht auch jedes andere Boot mit
herkömmlichem Antrieb (Segel/ Motor) haben würde. Auch 300 Meter lange
Frachter haben ebenso wie "normale" Segelboote ihre Grenzen. Für die
Bereiche, in denen die meisten Menschen Urlaub machen - im Sommer, dort
wo es warm und schön ist - ist die Solarwave weit komfortabler,
sicherer, praktischer, luxuriöser und kostengünstiger als jedes andere
Boot das wir bisher hatten. Wie Sie wissen hatten wir vor der Solarwave
neben mehreren kleineren Motorbooten vier Segel-Boote - GFK-Ketch 16,5m,
Stahl-Ketch (Jongert) 20m, Katamaran Lagoon 380 (12m) und Katamaran
Fountaine-Pajot 37 (11m) - mit denen wir insgesamt 60.000 Seemeilen
zurückgelegt haben. Noch nie zuvor haben wir das "Segeln" so genossen,
wie auf der Solarwave, noch nie war das Fahren so entspannend und dabei
so aufregend-schön. Und noch nie hatten wir so viel Energie für den
sonstigen Bordbetrieb zur Verfügung.
Das Konzept funktioniert!
Und es freut uns sogar, dass wir Mails erhalten von gestandenen Seglern
wie z.B. "ich kann mir nicht vorstellen, dass das funktionieren kann,
werd es mir aber genauer anschauen" oder von einem namhaften
Yacht-Tester von Europas größtem Bootsmagazin "jetzt sind bereits ein
Redakteur und ein Fotograf von unserem Magazin bei euch mitgefahren und
haben begeistert über euer Boot berichtet, aber ich kann es immer noch
nicht glauben - das kann ja gar nicht funktionieren ...". Solche
Stellungnahmen freuen uns, weil wir wissen, dass wir die Zweifel
auflösen können, wenn Sie sich und uns die Chance dazu geben. Kommen Sie
an Bord und der Generator wird nicht laufen, Sie werden kein
Landstromkabel sehen - aber Sie werden stundenlanges herrliches
"Sonnensegeln" - bei Flaute und gegen den Wind genießen. Sie werden
unvergessliche Erfahungen machen und lustige Erlebnisse haben -
"normale" Segelboote laden ihre Batterien bei der Solarwave auf, wir
verschenken selbst produziertes tiefgefrorenes Wasser und überholen
Segelboote selbst bei gutem Wind wenn wir das möchten, wir haben die
ganze Nacht "Festbeleuchtung" an, es wird ausgiebig geduscht auf der
Badeplattform wenn andere Yachties sich einschränken müssen - und immer
wieder wird die Solarwave umringt von interessierten Bootfahrern, die
das einfach nicht glauben können!
Verabschieden auch Sie sich von hohen Treibstoffrechnungen, von der
Suche nach Gas-Auffüllstationen und von einem brummenden, vibrierenden
und rauchenden Motor - machen Sie den Schritt in eine neue Zukunft mit
der modernen Art des Segelns!
Sie können auf der Solarwave mitfahren und die Vorzüge dieser neuen
Technik selbst kennenlernen, Sie können so ein Boot erwerben oder ihr
Boot mit unserer Hilfe adaptieren

In diesem Sinne ein Frohes Weihnachtsfest und geruhsame Feiertage sowie
einen Guten Rutsch ins Neue Jahr wünschen Ihnen Heike, Michael und Tinka

pc250025klein